Sie möchten alles aus einer Hand?

Nicht nur die Lieferung sondern auch vorab die Planung, die Finanzierung und auch die Betriebsführung?

Damit unterscheiden wir uns übrigens komplett von gängigen Contracting-Modellen.

Und: Wir haben dafür auch einen Namen: Managed Energy Services.

Grad der Zufriedenheit unserer Kunden

Best Practice:

Nachteile bei Eigenbetrieb:

  • Laufende Buchhaltung und Umsatzsteuermeldung
  • Abschreibung des BHKW‘s über 50 Jahre, da fest mit dem Gebäude verbunden
  • Jährliche Steuermeldung HZA inkl. Wirkungsgradnachweis 
  • Anmeldung bei der BNetzA als Stromerzeuger / Stromlieferant
  • Zahlung der EEG-Umlage aus selbsterzeugtem / selbstverbrauchtem Strom
  • Jahresabrechnung und Meldung an den ÜNB / die BNetzA 
  • Monatsprognosemeldungen an den ÜNB
  • Abrechnung Strom Eigenerzeugung/Zukauf gegenüber den Nutzern im Verhältnis von Zukauf und Eigenerzeugung
  • monatliche Abschlagszahlungen
  • Stromlieferungsverträge

Vorteile des Betreibermodells:

Eigentümer des BHKW‘s wird der Betreiber.

Das BHKW ist somit nur „vorübergehend“ für die Laufzeit des Wärmelieferungsvertrages (10 Jahre) mit dem Gebäude verbunden
Das bedeutet für Sie:

  • Eigentümer liefert den Brennstoff – Betreiber liefert die aus dem BHKW erzeugte Wärme – eine Verrechnung findet nicht statt – somit 100% Umlegbarkeit der Antriebskosten
  • Betriebsführung und Wartung verbleibt beim Betreiber – somit kein Umlageproblem
  • Betreiber schließt die Stromverträge mit Nutzern und nimmt auch Abrechnung vor
  • Betreiber übernimmt die Meldungen an BNetzA, Netzbetreiber, HZA 
  • Betreiber liefert Strom zu definierten Preisen die sich unter dem Marktpreis orientieren – somit Vermietungsvorteil für Eigentümer
  • Betreiber baut Fernwartung zur Störungsmeldung und Fehlerbehebung
34
Days
20
Hours
53
Minutes
59
Seconds

Sie möchten mehr erfahren?

Nehmen Sie jetzt sofort Kontakt mit uns auf:

Wann möchten Sie beginnen?

>